Acht Sieker Teilnehmer gingen am WE in Rendsburg bei den diesjährigen Landesmeisterschaften an den Start. Am Ende stand ein zweiter Platz im Doppel durch Daniel und Till sowie ein saustarker 3. Platz von Andreas aus dem Sieker Oberligateam zu Buche.

Tag 1:

Während Daniel, Andreas und Till im Einzel noch Pause hatten gingen derweil Massi Habib, Lann Laubach, Tom Hansen, Lucas Meyer und Jonah Wüpper in ihre Gruppenspiele. Massi und Lenn setzten sich jeweils souverän mit 3:0 Siegen durch und auch Lucas Meyer, der knapp den Gruppensieg verpasste, kam mit 2:1 Siegen ins Hauptfeld. Unglücklich agierte Tom Hansen der bei 1:2 Siegen zweimal im fünften Durchgang gratulieren musste. Jonah Wüpper bei seinen ersten LMS spielte ebenfalls 1:2 und zeigte eine gute Leistung.

In der ersten Hauptrunde kam dann für Lucas beim 0:3 gegen Julius Stahl das Aus während Massi und Lenn mit Siegen über Caspar und Wenzel in die Top32 einzogen.

Im Doppel mussten Daniel und Till nach zwei Doppelerfolgen einen Matchball im Viertelfinale gegen  Jan Hauberg und Marc Mussäus abwehren (3:2, 12:10) …dieses Kunststück sollte ihnen am Sonntag noch mal gelingen…, Andreas und Massi unterlagen im Viertelfinale gegen die Brüder Velling/Velling mit 1:3, Lenn und Tom waren im Achtelfinale gegen Wegner/Nimtz (2:3, 8:11) kurz vor einer dicken Überraschung und Lucas/Jonah unterlagen in der ersten Runde hauchdünn und etwas unglücklich mit 2:3.

Tag 2:

„Herr Escher“ bittet zum Tanz…

Das Losglück war dann nicht wirklich auf Sieker Seite drohte bei jeweiligen Siegen von Daniel und Andreas früh ein direktes Vereinsduell und Massi und Lenn hatten es mit den Drittligaspielern Daniel Kleinert und Sören Wegner zu tun. Der fünfte im Bunde war Till, der sich mit 3:1 über Max Westphal (Kaltenkirchener TS) durchsetzen konnte. Keine Probleme hatten Daniel und Andreas mit Felix Schümann (SV Boostedt) bzw. Christian Bögh (TTC Ramsharde) bei ihren 3:0 Erfolgen.

Lenn zeigte eines der besten Spiele bei diesen LMS und brachte Schwarzenbek´s Abwehrspieler Daniel Kleinert in schon größere Schwierigkeiten. Nach verlorenem ersten Satz gab es einen zweiten Wahnsinnssatz den Lenn mit 25:23 (!) für sich entschied und erst nach knapp 50 Minuten Spieldauer mit 1:3 unterlag. Auch Massi hielt gegen Drittligaspieler Sören Wegner über fünf Sätze lang gut mit, musste dann aber beim 2:3 am Ende seinem Kontrahenten gratulieren.

Während Till dann im Achtelfinale gegen den späteren neuen LMS Daniel Kleinert mit 0:3 unterlag spielte Andreas im Vereinsduell gegen Daniel groß auf und siegte am Ende überraschend sicher mit 3:1. Und der nächste „Coup“ sollte folgen…auch Sören Wegner vom TSV Schwarzenbek biss sich am quirligen und clever agierenden Sieker „die Zähne aus“ und hatte auch hier mit 3:1 das bessere Ende für sich.

In der Runde der letzten 4 wartete dann Constantin Velling vom TSV Bargteheide und es ging ab jetzt über vier Gewinnsätze. In einem hochklassigen Halbfinale auf Augenhöhe hatte der Bargteheider Youngster schlussendlich knapp mit 4:2 die Nase vorn und ein toller 3. Platz für Andreas Escher stand damit fest.

Daniel und Till mussten im Halbfinale im Doppel gegen die Preetzer Lasse Staack und Julius Stahl antreten und auch hier mussten die Sieker Matchbälle abwehren, diesmal beim Stande von 7:10 im 5. Satz sogar gleich drei. „Never give up“ und der Einzug ins Finale war perfekt. In diesem behielten die Schwarzenbeker Daniel Kleinert und Moritz Spreckelsen mit 3:1 die Oberhand und holten sich den Doppeltitel.

 

Alle Ergebnisse morgen auf www.ttvsh.de

 

Am Freitagabend kam die 4. Herren zu einem ungefährdeten 9:1 Auswärtserfolg über den SV Hagen und bleibt damit weiter in der Kreisliga Sto/Se unbezwungen. Röh/Koppisch und Wüpper/Scheper in den Doppeln brachten die Gäste mit 2:1 in Führung. Anschließend punkteten Jonah Wüpper (2), Johannes Röh, Lauritz Scheper, Thorsten Düvelmeyer sowie die Ersatzleute Lutz Koppisch und SVS-Debütant Jens-Uwe Dombrowski.

Etwas schwerer tat sich die 5. Herren im Heimspiel gegen den Post SV Oldesloe den man mit 9:5 bezwingen konnte. Leider musste „Gohli“ im zweiten Einzel aufgeben, gute Besserung ! Für die Punkte sorgten die Doppel Zilz/Siemsen und N. Voß/Ilemann sowie im Einzel viermal Familie Voß (Niko und Joni je zwei), ebenso Michael Siemsen (2) und Stefan Zilz.

Die 1. Jungen spielte in der Jungenbezirksliga zum Rückrundenauftakt in Bargteheide und gewann dort auch ohne den geschonten Jonathan Voß mit 6:2. N. Voß/Vorwerk und Grofer/Pfeiffer brachten die Gäste mit 2:0 in Führung. Anschließend punkteten in den Einzeln Jonah Grofer (2), Nikolai Voß und Lukas Vorwerk.

Die Mini-Mix Mannschaft unterlag zuhause dem Tabellenführer TSV Bargteheide nach zwei Gegenpunkten von Max Vowerk, bei seinem Punktspieldebüt, mit 2:5.    

 

 

   

  • 1
  • 2
  • 3

SV Siek 1948 e.V.

Termine

02 Okt 2020
20:00 Uhr
TuS Esingen 2 - 1. Damen
04 Okt 2020
10:15 Uhr
Krummesser SV - 1. Jungen
04 Okt 2020
12:00 Uhr
WSG Kellingh./Wrist - 3. Herren

Geburtstage

  • 1 Okt

    Marcel Davids morgen
  • 10 Okt

    Malte Ilemann in 10 Tagen