8:8 und 38:31 Sätze…

Das erste Spiel am Samstag bei den Füchsen Berlin 2 spiegelte die Hinrunde der 2. Herren schon ein wenig wieder. Zunächst gut gespielt aber irgendwie nie „den Sack zubekommen“ wie schon das eine oder andere Mal in der ersten Halbserie. Am Ende stand ein 8:8 Remis zu Buche mit 38:31 Sätzen (!!!) für die Gäste aus Stormarn. Gleich sieben Partien gingen in den Schlussdurchgang wobei die Sieker lediglich zwei gewannen. Zudem wurden drei Partien mit Matchbällen noch verloren, eines nur gedreht und zwei Partien im unteren Paarkreuz nach haushohen Führungen noch vergeben.

am Samstag zwei Einzelsiege und ein Doppelerfolg: Viktor

Gegen die zweite Mannschaft der Füchse ragte Viktor Sarrach mit zwei Einzelerfolgen (3:1 gegen Stynen und 3:0 gegen Stefanides) heraus sowie dem Doppelgewinn mit Matthias Bluhm gegen das Spitzendoppel Piwonski/Reinecke (3:1). Die weiteren Zähler holten das Doppel Dzikowski/Rahberger (2) sowie im Einzel Mateusz Dzikowski, Matthias Bluhm und Massi Habib.

 9:3 bei Füchse 3…

Beim Tabellenletzten Füchse 3 ließ unsere 2. Herren „nichts anbrennen“ und gewann sicher mit 9:3. Zunächst patzte Siek´s D1 Dzikowski/Rahberger doch Bluhm/Sarrach und Habib/Laubach stellten auf 2:1. In den Einzeln dominierten die Sieker dann im oberen Paarkreuz durch vier Zähler von Mateusz Dzikowski und Matthias Bluhm, die sich gegen Daunarovich bzw. Stefanides durchsetzen konnten. Auch Till Rahberger an Position 3 blieb zweimal unbezwungen. Den neunten Punkt steuerte Massi Habib bei. Damit überwintert man mit 11:9 Punkten auf Platz 4 oder 5, trauert aber dem einen oder anderen Punktverlust noch hinterher…

 

  Erst Pauli „gelegt“ dann auf den Dom…

Die 1. Damen gewann am Freitagabend beim FC St. Pauli nach starker Vorstellung mit 8:3 und alle vier Spielerinnen trugen zum in der Höhe nicht erwarteten Auswärtssieg bei. Gleich beide Doppel stachen am Anfang denn sowohl Steinorth/Bergmann wie auch Nitz/Grebe waren siegreich. In den Einzeln punkteten dann anschließend Xenia Steinorth und Julia Bergmann je zweimal und Antonia Nitz und Steffi Grebe einmal. Mit nunmehr sechs Pluspunkten ging es am Sonntagmittag in die Heimpartie gegen den TSV Rostock Süd…

 

Hohe Führung reichte nicht ganz…

…dort ging man nach zwischenzeitlichem 2:2 durch Steinorth/Bergmann und Xenia Steinorth nach drei Einzelerfolgen von Julia Bergmann, Steffi Grebe und Xenia Steinorth im Spitzeneinzel gegen Sandy Lingstädt mit 5:2 in Führung. Anschließend verlor Antonia Nitz im fünften Durchgang während Julia Bergmann auf 6:3 erhöhen konnte. Danach gewann nur noch die herausragende Xenia Steinorth  ihr Einzel bei drei Sieker Niederlagen so dass man am Ende mit einem 7:7 leben musste. Mit jetzt 7:13 Punkten hat man wie erhofft den Anschluss an das Mittelfeld in der VOL Nord-Ost geschafft und kann jetzt erst einmal durchschnaufen…

Siebter Sieg im siebten Spiel…

Die 1. Schülermannschaft bezwang die TTG Elmenhorst/Fischbek 2 mit 6:0 und weist vor den letzten beiden Hinrundenpartien gegen den Zweiten und Dritten, dem TSV Lütjensee 1 und 2, jetzt 14:0 Punkte in der 1. KK auf. Voß/Detjens und Pfeiffer/Löffler gewannen ihre Doppel und dann anschließend jeweils ein Einzel.

 

 

  • Tr-lager, neue Fotos, gemeinsames Grillen...

    Mit viel Spaß, bester Stimmung untereinander und mehreren Trainingseinheiten hat die 2. Herren in kompletter Besetzung, zusammen mit der 3. und 5. Herren sowie 1. Damen, 1. Jungen und einigen weiter
  • Neue Trikots für Sieker TT-Jugend…

    Mit neuen Trikots wurde die aufstrebende Sieker TT-Jugend von der Firma CWS ausgestattet. Während des Jugendtrainings übergab Christian Weckwerth, IT Business Partner Finance, dessen Sohn Hugo in der 1. Schülermannschaft weiter
  • EM-Silber in Budapest…

    Matthias Bluhm, Siek´s Routinier im Oberligateam, holte zusammen mit Uwe Christlieb vom Eimsbütteler TV die Silbermedaille im Doppel bei den Senioren-Europameisterschaften in Budapest. Nach zwei Erfolgen in der Gruppe sowie weiter
  • 1
  • 2
  • 3

SV Siek 1948 e.V.

Termine

Geburtstage

  • 2 Sep

    Lutz Koppisch in 7 Tagen