Erfolgreiche LMS der Verbandsklassen…

    Am WE fanden mit den LMS der Verbandsklassen auf Burg auf Fehmarn nach langer Zeit mal wieder eine große Landesveranstaltung statt. Hervorragend organisiert und sehr gut durchgeführt gingen mehrere Sieker Starter an beiden Tagen an den Start.

    Tag 1, Herren C:

    Hier gingen Lukas Vorwerk und Nikolai Voß an den Start und Lukas setzte sich in seiner Gruppe nach einem leicht wackeligen 3:2 Erfolg über Jonas Bertelsen vom Krummesser SV und einem starken 3:0 über den Preetzer Felix Demuth in seiner Gruppe durch ebenso wie Niko mit drei Einzelerfolgen über Sascha Hinz, Jan Steinke und Martin Kammer.

    Anschließend ging es mit den Doppeln weiter wo sich Beide gegen J. Bertelsen und L. Jensen beim 3:2 sehr schwer taten und im Viertelfinale schon stärker spielend gegen Demuth und Krammer mit 3:1 siegten. Im Halbfinale ging es dann gegen H. Bertelsen und O. Jensen vom Krummesser SV und hier lief es beim 3:0 nochmals besser und das Erreichen des Finales war perfekt.

    Im Finale ging es dann gegen Philip Emmrich und Michael Tode vom TC GW Oldenburg und mit einem 3:2 sicherten sich Lukas und Niko den Doppeltitel der Herren C Konkurrenz.

    Zwischendurch ging es dann auch mit den Einzeln in der KO-Runde weiter und Niko bezwang nach guter Vorstellung Felix Demuth vom Preetzer TSV mit 3:1. Lukas hatte mit David Kurgenow vom TSV Wentorf-Sandesneben beim deutlichen 3:0 keine Probleme.

    Im Viertelfinale musste sich dann Niko gegen Levin Oertel vom TSV Brunsbüttel nach gewonnenem ersten Satz dreimal mit 9:11 geschlagen geben und schied mit 1:3 dann leider aus. Nach verlorenem ersten Satz und Rückstand im zweiten drehte dann Lukas seine Partie gegen Rolf Göllnitz vom SV Henstedt-Ulzburg noch zum 3:1 um und zog ins Halbfinale ein. Dort wartete dann Henri Bertelsen aus Krummesse und Lukas gewann diese Partie mit 3:1 und zog ins Finale ein.

    Gegner im Endspiel war dann Leon Bergengruen vom SSC Hagen Ahrensburg der sich am Ende verdient mit 3:1, 5:11, 11:4, 11:5 und 13:11 durchsetzen konnte.

    Nun darf Lukas zu mindestens etwas auf einen Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften im Juni in Schwarzenbek hoffen.

    Tag 2, Herren A und B:

    In der B-Konkurrenz spielten aus Sieker Sicht Lukas, Niko und Arthur mit und nach den Gruppenspielen kam das Aus für alle drei Aktiven. Am meisten Pech hatte Niko dem als Gruppendritter ein einziger Ball…, zum Erreichen der Hauptrunde gefehlt hatte und schlappe drei Bälle zum Gruppensieg…, unglaublich…

    Tim Surek und Jonah Wüpper gingen im A-Feld an den Start und legten in ihren Gruppen sehr gut los. Jonah bezwang Niklas Baasch vom VfL Bad Schwartau deutlich mit 3:0 und anschließend Jan-Philipp Hoffmann mit 3:2 und zog als Gruppenerster ins Viertelfinale ein.

    Tim gewann zunächst gegen Joris Vogt vom TuS Holstein Quickborn mit 3:1 und später mit dem selben Ergebnis auch gegen Andreas Ringkowski vom VfB Lübeck und wurde ebenfalls Gruppensieger.

    Im Viertelfinale kam es dann zu zwei Duellen mit dem TSV Brunsbüttel und beide Partien gingen zugunsten der Sieker aus. Jonah hatte mit Julius Neumann beim 3:0 keine Probleme und Tim zog mit einem 3:1 über Alexander Peters ebenfalls ins Halbfinale ein.

    Dort spielte Jonah dann stark gegen VOL-Spieler Jonas Süssmuth von FT Eiche Kiel auf und nach seinem 3:1 war der Finaleinzug perfekt. Tim spielte parallel gegen Niklas Baasch ebenfalls eine Klassepartie und belohnte sich trotz einer 6.2 Führung im Schlussdurchgang leider knapp nicht und unterlag mit 9:11 im fünften Satz.

    Im Finale konnte Jonah dann gegen Niklas Baasch leider seinen Gruppenerfolg nicht wiederholen und musste beim 1:3 verdientermaßen dann gratulieren. Auch hier gilt das Prinzip Hoffnung auf einen Startplatz für die Deutschen Meisterschaften…

    Dass der SV Siek Doppel kann ist ja hinlänglich bekannt und so holten sich Tim und Jonah hier mit einem 3:2 Erfolg über Baasch und Hopp vom VfL Bad Schwartau, nach einem 1:2 Satzrückstand, den Titel in der Doppelkonkurrenz.

    Mit insgesamt zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze war der SV Siek am Ende der erfolgreichste Verein an den beiden Tagen und heimste noch einen 50 Euro Gutschein ein. Es waren zwei schöne Tage die sehr viel Spaß gemacht haben, ein Dank geht noch an Till und Stefan fürs Coachen und den untereinander vorbildlich vorgelebten Support.

          

     

     

     

     

    Aktuelle News

    Montag, 16 Mai 2022 17:05

    Mit Benjamin Voßkühler von Hertha BSC Berlin präsentiert die TT-Abteilung seinen insgesamt fünften Neuzugang. Der 20jährige ehemalige Deutsche Mannschaftsmeister der Jugend war auf der Suche nach...

    Mittwoch, 11 Mai 2022 15:35

    Nach den unvermeidlichen Zwangspausen 2020 und 2021 sind wir jetzt wieder voller Vorfreude Euch zwei Turniere noch vor der Sommerpause anbieten zu können. Unsere schon traditionellen Turniere für...

    Dienstag, 10 Mai 2022 16:41

    Die TT-Abteilung trauert um das Gründungsmitglied des SV Siek, Kurt Mertinkat, der am 29.04.2022 im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Kurt war nicht nur jahrelang Kassenwart des Hauptvereines...

    Samstag, 30 April 2022 20:31

    Spektakuläres Finale der Sieker Teams… Das Regionalligateam des SV Siek musste am letzten Spieltag bei den SF Oesede in der Nähe von Osnabrück antreten und musste neben Wang Yansheng der pausieren...

    Mittwoch, 27 April 2022 15:54

    Saisonausklang jeweils auswärts… Zum Saisonabschluss fährt die 1. Herren am Samstag um 16.00 Uhr zu den Sportfreunden Oesede wo man erstmals zu Gast beim schon feststehenden Absteiger sein wird....

    Montag, 25 April 2022 09:01

    Erfolgreiche LMS der Verbandsklassen… Am WE fanden mit den LMS der Verbandsklassen auf Burg auf Fehmarn nach langer Zeit mal wieder eine große Landesveranstaltung statt. Hervorragend organisiert und...

    SV Siek 1948 e.V.

    Geburtstage

    Keine kommenden Geburtstage